Förderprogramme

DESK 3-6

DSC_0001
Mit dem Dortmunder Entwicklungsscreening für den Kindergarten(3-6 Jahre) können Entwicklungsgefährdungen frühzeitig entdeckt werden. Das DESK 3-6 wurde eigens für den Einsatz im Kindergarten entwickelt, um die Kinder zu entdecken, die eine zusätzliche Förderung benötigen. Die kindgerechte und spielerische Durchführung des DESK 3-6 macht den Kindern viel Spaß.

Individuelle Förderung
Für die individuelle Förderung nach den Ergebnissen des DESK 3-6 Verfahrens ist unsere Fachkraft Frau Elisa Verch zuständig. Je nach Auswertung dieser Beobachtungen setzt Sie gezielte Maßnahmen ein, um eine Verbesserung zu erreichen. Dies geschieht immer spielerisch in einer Art Zirkusspiel auf jeder erdenklichen Ebene( Sprache, Motorik, Musik…)

Ergotherapie
DSC_0072
Ergotherapie ist eine Therapieform, die sich mit der Ausführung konkreter Betätigungen und deren Auswirkungen auf den Menschen und dessen Umwelt befasst. Beeinträchtigungen werden durch den gezielten Einsatz von individuell sinnvollen Tätigkeiten behandelt.
Neben geeigneten Übungen soll auch der Einsatz von Hilfsmitteln dazu beitragen, dass die Umwelt an die verbleibenden Fähigkeiten angepasst wird und so ein Optimum an Rehabilitation erreicht wird. Sichergestellt wird dieser Bereich der Förderung bei uns durch die Ergotherapiepraxis Berenike Thiede aus Pasewalk.

Logopädie
DSC_0002
Die Logopädie beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit Vorbeugung, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation, Lehre und Forschung auf den Gebieten der Stimme, Stimmstörungen und Stimmtherapie, der Sprache, Sprachstörung und Sprachtherapie sowie des Schluckens, Schluckstörung und Schlucktherapie.
Das Therapiezentrum Grenzland in Prenzlau vertreten durch Frau Marie Bartholome‘ ist für die Umsetzung bei uns in der Einrichtung verantwortlich.

Sfairas Elementekinder und die Bäume

Dieses Projekt verfolgt den Zweck der Förderung des Verständnisses von und für die natürliche Lebenswelt, kultiviert und unkultiviert, in einem Zeitraum von 3 Jahren. Die Kinder erforschen, als zentrales Forschungsobjekt, die Bäume und deren Lebenspartner. Beginnend bei den 3-4jährigen Kindern geht es hauptsächlich um Sinneserfahrungen, dem schließen sich ethische Aspekte(Nutzen für und Schutz durch den Menschen) an und enden im naturwissenschaftlichen Denken(Funktion und Bedeutung im Naturgeschehen) bei den dann 5-6jährigen Kindern. Gefördert wird dieses Projekt durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Erträgen der Lotterie BINGO! DIE UMWELTLOTTERIE.logo_bingo

Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Susanne Völlm führt dieses Projekt durch.
Waldprojekt Waldprojekt Waldprojekt Waldprojekt

Ein Projekt geht zu Ende…

 

Nach 3 Jahren endet am Dienstag den 18.07.2017 unser wunderschönes Waldprojekt mit einer Fahrt in die Ökostation nach Prenzlau. Dort gab es eine Haustiersafari und 6 Kinder bereiteten für den Rest der Gruppe Mittag zu. Pellkartoffeln mit Kräuterquark……sehr lecker!!! Auch hatten wir noch ganz viel Zeit uns auf den schönen Spielplätzen auszutoben oder Streicheleinheiten an die Ziegen zu verteilen. Es war ein toller Tag!IMG_8986

 

3 Jahre lang verbrachten 30 Kinder einmal im Monat einen Vormittag im Wald. Gemeinsam mit Susanne Völlm und „Prof. Stock“ erlebten die Kinder Natur pur. Immer gab es neu aufgebaute Niedrigseilelemente die die Kinder zum Klettern und Schaukeln aufgefordert haben. Hierbei konnten sie ihren Körper in verschiedenen Schwierigkeitsstufen trainieren und es wurde so manche Herausforderung gemeistert. Jedes Mal gab es auch neue Angebote, bei denen die Kinder viel über die natürlichen Zusammenhänge im Wald erfuhren. Es wurde mit Lehm gearbeitet, Pfeil und Bogen gebaut. Wir lernten, wie das Alter eines Baumes bestimmt wird. Naturmandalas wurden gebaut und und und….IMG_8867IMG_8875IMG_8922IMG_8894IMG_8807 IMG_8814

 

Danke für die wunderschöne Zeit!!!

IMG_8955IMG_8933

Sprach-Kitas:”Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist”

Sprache ist der Schlüssel: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Der gesamte Kita-Alltag wird genutzt, um Kinder gezielt in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern. Aber auch eine Beratung der Eltern über ein sprachanregendes Umfeld rückt immer mehr in den Vordergrund. Unsere Fachkraft, Frau Malgorzata Holubicka-Koziolek, hilft dementsprechend gezielt den Kindern.